Unverzichtbares Tool: the Photographer’s Ephemeris (TPE)

The photograpers ephemerisJeder Fotograf, der auch mal Landschaften fotografieren will, wird dieses Tool lieben: The Photographer’s Ephemeris (TPE) zeigt nicht nur, wann und wo die Sonne und der Mond auf- und untergehen wird, es zieht die Topografie mit ein.

Ich bin zur Zeit in Zermatt und da grad Vollmond ist, wollte ich das Matterhorn im Vollmondlicht fotografieren. Mit dem Tool konnte ich nicht nur erkennen, dass der Vollmond um 5:08h irgendwo im Südwesten untergehen wird, Tools und Listen mit diesen Informationen gibt es zuhauf. Befindet sich der Fotograf in unebenen Gelände, muss er gut schätzen können, wann der Mond oder die Sonne hinter einer Kuppe auf- oder untergehen wird.

Mit dem Tool TPE konnte ich im Voraus erkennen, dass von der Position aus, wo ich mit meiner Kamera stehen wollte, der Mond bereits um 3:28h hinter der östlich des Matterhorns gelegenen Schwarzsee-Seilbahnstation untergehen würde. Eine solche Information ist Gold wert!

Das wollte ich testen: Ich stellte den Wecker auf 2:45h, der Himmel war klar und der Mond stand hell am Himmel. Mit Fotorucksack und Stativ spazierte ich durchs schlafende Zermatt, nur ein paar alkoholisierte Leute auf dem späten Nachhauseweg zeigten mir singend ihre gute Laune. Mein Weg führte zu einer Brücke in Zermatt, die einen schönen Blick auf das Matterhorn erlaubt. Der Mond stand genau da wo ich ihn anhand des Tools erwartet hatte.

Ich fotografierte von 3:10 bis 3:40 und kann bestätigen, dass der Mond um 3:28h den Bergrücken “berührte” und hinter der Seilbahnstation zu verschinden begann. Um 3:31h war nur noch der Schein zu sehen, die Kugel verschwunden. Diese Genauigkeit hat mich doch sehr überrascht und ich bin schwer begeistert. Dieses Tool wird mir etliche Stunden mehr Schlaf bescheren.

Die App für ipad und iphone ist kostenpflichtig, aber nicht teuer und das Geld allemal wert! Die Version für den PC ist sogar kostenlos.

 

Nach meinem Urlaub werde ich noch ein Bild vom Matterhorn einstellen. 🙂

Teilen auf: FacebookTwitter

Ihre Email wird nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Plichtfelder sind markiert *

*

*